Behandlung



Zugang zu bezahlbaren Medika-menten und Gesundheitsfürsorge


Für Malaria und TB gibt es wirksame Therapien. In den Industrieländern verlängern neue Behandlungsmethoden das Leben von Aids-Patienten und verringern die Infektionsgefahr. Manche simplen Präventionsmaßnahmen können eine ungeheure Wirkung haben. Entsprechende Vorbeugungsmaßnahmen gegen Malaria, so beispielsweise der Gebrauch von Insektizid-behandelten Moskitonetzen, könnten zirka 600 000 Kindern jährlich das Leben retten!

Leider haben viele Menschen in den Entwicklungsländern keinen Zugang zu Information und Prävention, Kontrollen und Beratungen oder adäquater Behandlung und Nachsorge. Aus diesem Grund sieht die Europäische Kommission eine ihrer Aufgaben darin, dafür Sorge zu tragen, dass Medikamente wie Gesundheitsdienste für Entwicklungsländer bezahlbar und zugänglich werden.

Mittel zur Bekämpfung von Armut und Krankheit


Langfristig sind neue Lösungen wichtig: wirksame Impfstoffe für alle drei Erkrankungen, eine Aids-Therapie, neue Medikamente zur Bekämpfung der Arzneimittelresistenz, sichere und umweltfreundliche Insektizide oder andere Mittel zur Vektorbekämpfung.

Als Kampfansage an AIDS, TB und Malaria fördert die Europäische Kommission:

  • Projekte der Grundlagenforschung mit dem Ziel, Übertragungsmechanismen, Infektion, Krankheit und Immunität besser zu verstehen. Diese Projekte werden die Grundlage für die Festlegung potenzieller Medikamentenziele und Empfehlungen für Impf- und Vektorbekämpfungs-strategien bilden;
  • Projekte für Impfstoffentwicklung, an denen rund 14 Kandidaten teilnehmen;
  • Projekte für Arzneimittelentwicklung, mit Schwerpunkt Kindermedikation; und
  • Projekte im Hinblick auf die Moskitokontrolle und Bewertung des langfristigen Gebrauchs von Moskitonetzen.



Quelle dieses Textes: © Europäische Gemeinschaften, Nachdruck mit Quellenangabe gestattet. - http://ec.europa.eu



 


 

 

 



©2016 Wissenschaft
Design by AwfulMedia.com